Fujitsu will größeres Stück vom WDM-Kuchen

Donnerstag, 21. Dezember 2000 16:10

Fujitsu Ltd. (Tokio: 6702, WKN: 855182) Fujitsu, Japans größter Computerhersteller, äußerte am Donnerstag, eine US-Telefongesellschaft kaufen zu wollen, um in einen schärferen Wettbewerb mit Nortel Networks treten zu können. Auf diesem Weg planen die Japaner eine größere Rolle im Markt für optische Kabelnetzwerke zu spielen als bisher.

Das Segment, welches Fujitsu hauptsächlich bearbeitet und zu bearbeiten plant, ist der Bereich des Wavelength Division Multiplexing (WDM). Dieser Bereich verspricht laut Unternehmensangaben zu den zukunftsträchtigsten, weil wachstumsstärksten Sparten der Netzwerktechnologie zu gehören. Derzeit rangiert Fuijitsu weltweit auf dem siebten Rang gemessen am Marktanteil in diesem Segment. Das soll sich durch den Kauf kleiner Unternehmen und Joint Ventures mit größeren ändern. Beträgt der Marktanteil derzeit drei Prozent, so soll er gemäß Unternehmensangaben bis 2003 bei 23 Prozent liegen.

Der Umsatz, der mit WDM-Systemen gemacht wird, verdoppelt sich alle zwei Jahre. Gemäß einer Studie soll er in den USA in den nächsten drei Jahren von derzeit 7,7 Mrd. USD auf 26,6 Mrd. USD ansteigen. Sollte sich Fujitsu bis dahin tatsächlich ein ordentliches Stück vom WDM-Kuchen sichern, verspricht das rosige Aussichten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...