Fujitsu weiteres Opfer von Sonys Akkus

Mittwoch, 4. Oktober 2006 00:00

TOKIO - Fujitsu Ltd. (WKN: 855182<FUJ1.FSE>) reiht sich ein in die Gruppe der Unternehmen mit Batterie-Problemen. Auch der japanische Hersteller von Elektronikgeräten musste Sony-Akkus zurückrufen.

Wie heute bekannte wurde, teilt Fujitsu das Schicksal von bekannten PC-Herstellern wie Apple, IBM, Toshiba und Lenovo. Auch bei Notebooks von Fujitsu besteht die Gefahr, dass die Akkus sich zu stark erhitzen und Feuer fangen könnten. Laut Unternehmensangaben seien rund 287.000 Batterien betroffen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...