Fujitsu muss Fabrikationsfehler bekannt geben

Freitag, 13. September 2002 10:24

Der Computerhersteller Fujitsu Ltd. (Tokio: 6702, WKN: 855182<FUJ1.FSE>) hat heute mitgeteilt, dass er in 300.000 ausgelieferten Personalcomputern die Festplatten austauschen muss, da man einen Serienfehler festgestellt hat.

Der Fabrikationsfehler betrifft zwischen zwei und drei Prozent der zehn Mio. Festplatten, die zwischen September 2000 und September 2001 produziert wurden. Der Fehler wurde sowohl in eigenen Computern als auch bei Kunden wie NEC oder IBM gefunden. Was die Aktion kosten wird, wurde nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...