Fujitsu mit Problemen

Montag, 12. August 2002 09:25

Fujitsu Ltd. (WKN: 855182<FUJ1.FSE>): Der größte japanische Computerhersteller Fujitsu wird offensichtlich für Sicherheitsprobleme verantwortlich gemacht. Unbekannte hatten Daten aus einem Netzwerk geklaut und wollten Fujitsu damit erpressen.

Die Täter drohten damit die Daten nach Nordkorea zu verkaufen. Am 6. August hat Fujitsu bereits die Polizei eingeschaltet. Nun drohen Fujitsu Sanktionen. Die Regierung überlegt, Fujitsu bei zukünftigen Ausschreibungen außen vor zu lassen. Analysten befürchten, dass diese oder andere Strafen ebenso eine Wirkung auf Geschäfte mit anderen Regierungen haben werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...