Fujitsu: Großbritannien attraktiver als Standort Deutschland?

Montag, 25. März 2013 12:26
Fujitsu

TOKIO (IT-Times) - 800 Mio. Britische Pfund will Fujitsu seinen Pensionsfonds in Großbritannien und Irland spendieren und die Belegschaft wächst weiter. In Deutschland hingegen will das japanische Unternehmen Personal abbauen.

Im Januar 2013 hatten Medienberichte über einen bevorstehenden Stellenabbau bei Fujitsu Deutschland die Runde gemacht. Auch deutsche Standorte sollen von den Sparmaßnahmen des defizitären japanischen Unternehmens betroffen sein. Wie viele der 5.550 Stellen in Deutschland von den Sparmaßnahmen betroffen sein werden, ist noch nicht klar. Man könne nicht ausschließen, dass die Restrukturierung auch das Werk in Augsburg betreffe, wo Fujitsu Server, Laptops und PCs baut, zitierte das Handelsblatt den Chef der Europa-Tochter Fujitsu Technology Solutions (FTS), Rod Vawdrey seinerzeit.

Meldung gespeichert unter: Fujitsu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...