Fujitsu: Gewinnsprung durch Beteiligungsverkäufe

Donnerstag, 29. Oktober 2009 13:08
Fujitsu

TOKIO (IT-Times) - Fujitsu Ltd. (WKN: 863263) gab gestern die Ergebnisse des zweiten Geschäftsquartals 2009 bekannt, das am 30. September endete. Einmaleffekte bescherten dem Elektronikunternehmen einen riesigen Gewinnsprung.

Der Umsatz von Fujitsu im zweiten Fiskalquartal 2009 gab gegenüber der Vorjahresperiode um 10,5 Prozent auf 1,143 Billionen Yen (12,69 Mrd. US-Dollar) nach. Stärker noch ging im gleichen Zeitraum das operative Ergebnis zurück, das von 32,7 Mrd. Yen auf 18,9 Mrd. Yen sackte. Verglichen mit dem ersten Quartal 2009 stellt der Ergebnisrückgang fast schon eine gute Nachricht dar, denn Fujitsu hatte in den ersten drei Fiskalmonaten des Jahres 2009 einen operativen Verlust von 37,1 Mrd. Yen verbuchen müssen. Gleich um 68,1 Mrd. Yen legte das Nettoergebnis von Fujitsu auf 72,4 Mrd. Yen (804 Mio. US-Dollar) zu. Der Gewinnsprung des japanischen Elektronikkonzerns ist allerdings zum großen Teil auf Einmaleffekte durch Aktienverkäufe zurückzuführen.

Meldung gespeichert unter: Fujitsu

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...