Frisches Kapital für Infineon, Mobilfunk-Sparte schreibt Gewinn

Donnerstag, 16. Juli 2009 15:53
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Der Halbleiterhersteller Infineon Technologies AG (WKN: 623100) darf seine Kapitalerhöhung wie geplant durchführen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die erforderliche Genehmigung erteilt, gab Infineon am heutigen Donnerstag bekannt.

Nun darf Infineon bis zu 337 Millionen Aktien ausgeben. Diese sollen zu einem Bezugspreis von 2,15 je Anteilsschein vergeben werden. Die Bezugsfrist hierfür, so Infineon, laufe vom 20. Juli bis zum 3. August 2009. Aktien, die nicht von Altaktionären erworben werden, sollen von einer Tochtergesellschaft der Apollo Global Management LLC gekauft werden. Der Finanzinvestor hat sich demnach verpflichtetet, bis zu 326 Millionen Aktien zu erwerben. Dem angeschlagenen Halbleiterunternehmen kommen durch die Kapitalerhöhung über 700 Mio. Euro zu.

Zeitgleich mit der Bekanntgabe der Kapitalerhöhung meldete Infineon Zahlen für das dritte Quartal 2009. Demnach belief sich der Umsatz des Unternehmens in den Monaten April bis Juni auf rund 845 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum waren noch 1,029 Mrd. Euro gewesen, ein Minus von 18 Prozent. Zumindest im Vergleich zum Vormonat (747 Mio. Euro) ergab sich jedoch ein Umsatzanstieg von 13 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...