Freescale gliedert MRAM-Geschäft aus

Dienstag, 10. Juni 2008 08:19

Der US-Halbleiterkonzern Freescale spaltet sein MRAM-Geschäft ab. Die entsprechende Division soll in dem Unternehmen EverSpin Technologies aufgehen, welche auch durch verschiedene Venture-Kapitalgesellschaften unterstützt wird.

EverSpin soll sich auf die Entwicklung und Vermarktung von sogenannten Magnetoresistive Random Access Memory (MRAM) Produkten konzentrieren, eine Technologie, die als Alternative zur DRAM- und Flashspeichertechnik gilt.

Neben Freescale erwägen auch andere Chiphersteller den Einstieg in diesen Bereich bzw. entwickeln bereits MRAM-Chips. Dazu gehören NEC, Renesas und Toshiba.

Meldung gespeichert unter: Freescale Semiconductor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...