freenet schüttet 66 Prozent des Free Cash-Flow aus

Mobilfunk-Service-Provider

Dienstag, 26. März 2013 12:20
freenet Group Logo

BÜDELSDORF (IT-Times) - Die freenet AG hat am heutigen Dienstag den Geschäftsbericht für das Jahr 2012 vorgelegt. Aufgrund einer Steigerung des Gewinns, erhöhen Vorstand und Aufsichtsrat die Dividende.

Beim Umsatz musste die freenet AG einen Rückgang von 3,26 Mrd. Euro in 2011 auf 3,09 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2012 hinnehmen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von 337,4 Mio. Euro auf 357,8 Mio. Mio. Euro zu, während sich das operative Ergebnis (EBIT) von 168,5 Mio. in 2011 auf 209 Mio. Euro im zurückliegenden Geschäftsjahr verbesserte. Am Ende stand ein Nettoergebnis in Höhe von 173,2 Mio. Euro, nachdem 2011 144 Mio. Euro erwirtschaftet wurden. Auf jede Aktie entfällt damit ein Ergebnis von 1,35 Euro (Vorjahr: 1,12 Euro). Der Free Cash-Flow erhöhte sich von 241 Mio. Euro zum Ende des Jahres 2011 auf 260 Mio. Euro. Pro Aktie wollen Vorstand und Aufsichtsrat für das Jahr 2012 eine Dividende von 1,35 Euro zahlen (Vorjahr: 1,20 Euro). Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 66 Prozent des Free Cashflow.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...