freenet schreibt rote Zahlen im dritten Quartal 2007

Donnerstag, 15. November 2007 13:17
freenet

Die freenet AG (WKN: A0EAMM) verbuchte im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Verlust.

So wies freenet im abgelaufenen Quartal als Konzernergebnis einen Verlust von 22,7 Mio. Euro aus. Das Ergebnis je Aktie belief sich dementsprechend auf ein Minus in Höhe von 0,24 Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) betrug 60,3 Mio. Euro (Vorjahr 42,7 Mio. Euro), das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 31,7 Mio. Euro (Vorjahr 32,5 Mio. Euro) und dasjenige vor Steuern (EBT) 28,6 Mio. Euro (Vorjahr 36,5 Mio. Euro).

Der Umsatz der freenet AG betrug im dritten Quartal 2007 470 Mio. Euro (Vorjahr 507,4 Mio. Euro), wovon 301,4 Mio. Euro auf die Mobilfunksparte entfielen und 168,6 Mio. Euro auf den Bereich „Festnetz/Internet. Am Ende des Quartals beliefen sich die liquiden Mittel des Unternehmens auf ein Minus von 4,3 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...