Freenet-Prognose: weniger Verlust

Donnerstag, 27. Juni 2002 15:40

Der am Neuen Markt gelistete deutsche Internetanbieter Freenet (WKN: 579 200<FRN.FSE>) gab am heutigen Donnerstag bekannt, dass man im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den Verlust durch steigenden Umsatz wieder abbauen werde. Erstmals schwarze Zahlen erwartet das Unternehmen im vierten Quartal. Im Gesamtergebnis sei man derzeit noch vorsichtig. Hier sei es wesentlich schwerer in dem laufenden Geschäftsjahr noch aus den roten Zahlen zu kommen.

Eine weitere Aussage vom Vorstandsvorsitzenden Eckhard Spoerr im Gespräch mit Pressevertretern ließ noch einmal erkennen, dass freenet auch weiterhin an der Festnetzsparte der Muttergesellschaft MobilCom (WKN: 662 240<MOB.FSE>) interessiert sei. Mit dem ehemaligen MobilCom-Vorstandsvorsitzenden Schmidt sei man schon handelseinig gewesen, doch der Aufsichtsrat der Gesellschaft hat sich bisher noch gegen einen Verkauf ausgesprochen. Man wolle erst die Querelen im eigenen Unternehmen beseitigen, bevor man solch weitreichende Entscheidungen fälle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...