freenet muss Umsatz- und Ergebnisrückgang verzeichnen

Mobilfunk Service Provider

Mittwoch, 6. August 2014 10:40
freenet

BÜDELSDORF (IT-Times) - Die freenet AG hat die Zahlen für das zweite Quartal sowie das erste Halbjahr 2014 bekannt gegeben. Aufgrund von reduzierten Geschäftsaktivitäten aus Hardware-Verkäufen ohne bzw. mit sehr geringen Margen, war der Umsatz rückläufig.

Auf Quartalssicht ging der Umsatz der freenet AG von 809,6 Mio. Euro auf 727,2 Mio. Euro zurück. Das EBITDA legte von 85,2 Mio. auf 87,6 Mio. Euro zu. Ferner wies das Unternehmen ein Konzernergebnis von 57,1 Mio. Euro aus, nach 55,4 Mio. Euro im Vergleichsquartal 2013.

Auf Halbjahressicht reduzierte sich der Umsatz von 1,58 Mrd. auf 1,44 Mrd. Euro. Freenet erwirtschaftete dabei ein EBITDA von 173,1 Mio. Euro nach 170,4 Mio. Euro im Vorjahr. Das Konzernergebnis fiel von 115,6 Mio. auf 114,5 Mio. Euro. Daraus ergab sich Ergebnis je Aktie von 0,89 Euro (Vorjahr: 0,90 Euro). Der Free Cash-Flow erhöhte sich von 126,75 Mio. auf 131,27 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...