Freenet-Deal mit Debitel könnte platzen

Mittwoch, 9. April 2008 16:14
freenet

BÜDELSDORF - Die von der freenet AG (WKN: A0EAMM) geplante Fusion mit Debitel könnte scheitern. Grund dafür seien Konflikte bei der Führungsfrage.

Seit Ende März 2008 verhandelt freenet mit Debitel über eine mögliche Übernahme. Allerdings befindet sich freenet auch noch in Verhandlungen mit der Drillisch AG und United Internet. Die Unternehmen zeigten Interesse an einem Kauf von freenet. Der Vorsitzende der freenet AG, Eckhard Spoerr, muss sich nun für eine Alternative entscheiden. Die Übernahme eines Gemeinschaftsunternehmens aus Debitel und freenet haben die Drillisch AG und United Internet nämlich ausgeschlossen.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...