freenet AG meldet Gewinnplus - DSL- und Portal-Geschäft vor Abspaltung

Montag, 3. März 2008 14:42
Freenet Hamburg

BÜDELSDORF - Die freenet AG (WKN: A0EAMM) hat im Kalenderjahr 2007 seine Gewinnzahlen steigern können, obwohl sich die Umsatzzahlen rückläufig entwickelten. Darüber hinaus gab das Unternehmen bekannt, dass das DSL- und Portal-Geschäft in zwei neu zu gründende Tochterfirmen ausgelagert werden soll.

Für das somit abgeschlossene Gesamtjahr 2007 meldet Freenet einen Umsatzrückgang auf 1,86 Mrd. Euro, was einem Minus von 9,3 Prozent gegenüber Einnahmen von 2,05 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr entspricht. Allein im vierten Quartal schwanden die Erlöse um 10,6 Prozent auf 473,9 Mio. Euro, so der Internetzugangs- und Mobilfunkspezialist. Insgesamt betreute freenet zum Jahresende 11,69 Mio. Kunden, wovon allein 6,48 Mio. Vertragskunden waren - ein Zuwachs von 11,6 Prozent gegenüber 2006.

Insgesamt kletterte der Rohertrag auf Jahressicht um 25 Prozent auf 582,4 Mio. Euro, wobei allein im vierten Quartal der Rohertrag um 29,9 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres wuchs. Auch im operativen Geschäft konnte freenet stark zulegen und seinen operativen Gewinn (EBITDA) auf Jahressicht auf 252,8 Mio. Euro um 71,9 Prozent gegenüber 2006 steigern. Allein im vierten Quartal wurde ein EBITDA von 56,5 Mio. Euro erwirtschaftet, womit sich diese Kennzahl gegenüber dem Vorjahr verdoppelte, so freenet. Der Gewinn vor Steuern (EBT) stieg auf Jahressicht um 39,2 Prozent auf 163,7 Mio. Euro, während im vierten Quartal ein EBT von 28,0 Mio. Euro erzielt wurde - ein Zuwachs von 50 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum.

In der Mobilfunksparte stieg die Zahl der Kunden um 12 Prozent auf 5,7 Mio. Mobilfunkteilnehmer. Dabei waren 2,99 Mio. Kunden unter Vertrag, während das Unternehmen 2,71 Mio. Prepaid-Kunden betreute. Mit einem Umsatz von 1,18 Mrd. Euro steuerte die Mobilfunk-Einheit auch in 2007 den Großteil zum Gesamtumsatz bei.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...