Frankreich will Internet-Piraten ausschließen

Montag, 26. November 2007 15:17
United Internet

Die französische Regierung bereitet derzeit eine Gesetzesvorlage vor, die Internet-Piraten, File-Sharer und andere Copyright-Verletzer künftig aus dem Internet verbannen soll. Bei einer festgestellten Verletzung der Copyright-Regeln soll der Internet-Service-Provider zunächst eine Warnung an den Kunden schicken. Nach drei solcher Warnungen soll dem Kunden dann der Service abgedreht werden.

Der Gesetzesvorschlag wird aus dem Umfeld des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy als „entscheidender Moment für die Zukunft eines zivilisierten Internets gewertet“.  Während die Planungen Applaus von Film- und Musik-Lobbyisten ernten, äußerten verschiedene Politiker und Verbraucherschützer harsche Kritik an dem Vorschlag. Die Initiative sei „sehr hart und gegen die Freiheit sowie unökonomisch und gegen die digitale Geschichte gerichtet“, heißt es bei den Verbraucherschützern der UFC.

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...