Foxconn will seine Beteiligung an Sharp verdoppeln

Montag, 20. August 2012 09:27
Foxconn_logo.gif

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Auftragshersteller Foxconn will seine Beteiligung an dem japanischen Elektronikkonzern Sharp verdoppeln, berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei.

Demnach plant Foxconn seinen Anteil von 9,9 Prozent auf 20 Prozent zu erhöhen. Bereits im März 2012 hatte Foxconn Investitionen von mehr als 800 Millionen US-Dollar in das japanische Unternehmen zugesagt. Damals hatte Foxconn zugesagt, 55 Yen je Aktie zu bezahlen nunmehr will der taiwanische Hersteller diesen Preis auf 20 Yen pro Aktie drücken, nachdem der Sharp-Aktienkurs in den vergangenen Monaten deutlich gesunken ist. Kann Foxconn seine Beteiligung an Sharp weiter erhöhen, dürfte Foxconn zunehmend die Kontrolle über eines der ältesten japanischen Unternehmen übernehmen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Foxconn International Holdings und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...