Foxconn plant Store Factories

Electronic Manufacturing Services (EMS)

Mittwoch, 18. Dezember 2013 16:40
Foxconn_Logo.png

NEU-TAIPEH (IT-Times) - Die chinesische Regierung plant eine Umstrukturierung des Marktes. Mehr Produkte in China sollen für den Binnenmarkt hergestellt werden. Dementsprechend passt sich Foxconn der neuen Wirtschaftspolitik an.

Foxconn hat offenbar in China damit begonnen, die im Land verteilten Fabriken zu schließen und dafür neue große Produktionsanlagen aufzubauen. In diesen Komplexen soll im Vordergrund verkauft und im Hintergrund produziert werden. Laut Onlinebranchendienst Digitimes startete der erste Betrieb in Südwestchina, Quiyang, die Produktion. Denn nach chinesischer Bestimmung soll der starke Export reduziert werden, um den heimischen Markt zu stärken.

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...