Foxconn: Pläne zum Standortwechsel in China werden konkret

Montag, 28. Juni 2010 11:48

PEKING (IT-Times) - Foxconn, Tochterunternehmen der chinesischen Hon Hai Precision Industries, hatte schon Mitte dieses Monats bekannt gegeben, einen neuen Standort in China etablieren zu wollen. Auf diese Weise sollen die Folgen von Lohnerhöhungen gemildert werden.

Zuvor hatte es einen Skandal um Selbstmorde von Mitarbeitern in einem Werk in Shenzhen gegeben, als Folge stellte Foxconn üppige Lohnerhöhungen in Aussicht. Diese beziehen sich aber nur auf den Standort Shenzhen und gelten nicht für alle Arbeitnehmer in China. Daher gab es schon im Vorfeld Gerüchte, nach denen ein Großteil der Produktion verlagert werden soll. Nach einem Bericht des US-TV-Senders Bloomberg wurden diese nun bestätigt. Lokale Regierungsvertreter teilten mit, dass Foxconn in der Provinz Henan eine neue Niederlassung mit rund 300.000 Beschäftigten errichten will. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...