Foxconn: PC-Großauftrag aus den USA von HP

Electronic Manufacturing Services (EMS)

Dienstag, 7. Januar 2014 16:30
Hewlett Packard (HP)

TAIPEH (IT-Times) - Foxconn ergatterte einen Auftrag von Hewlett-Packard (HP) zur Produktion der All-in-One PCs des Unternehmens. Doch nun wurde das Auftragsvolumen drastisch erhöht. Denn HP soll Aufträge an Wettbewerber stornieren.

Ursprünglich sollten Quanta Computer, Pegatron Technology und Wistron, eine Tochtergesellschaft von Foxconn, All-in-One PCs für Hewlett-Packard herstellen. Doch offenbar fällt nun Foxconn das größte Stück vom Kuchen auf der Platte zu. Denn HP storniert offenbar mehrere Aufträge an Quanta Computer und Pegatron Technology. Laut Onlinebranchendienst Digitimes fällt damit Foxconn rund 50 Prozent des gesamten Auftragsvolumens zu. Dank des Auftrages wird Foxconn im Jahr 2014 rund 1,5 bis 2,0 Millionen All-in-One PCs herstellen, so Quellen aus den Zulieferunternehmen von Hewlett-Packard. Jährlich liefert HP selbst zwischen zwei bis 2,5 Millionen PCs aus.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...