Foxconn investiert 10 Mrd. Dollar in Indonesien für Mobiltelefone

Auftragsproduktion

Dienstag, 14. August 2012 18:09
Foxconn_Logo.png

TAIPEH (IT-Times) - Der taiwanische Auftragsproduzent Foxconn investiert in den kommenden Jahren massiv in Indonesien. Schon Ende dieses Jahres sollen die Investitionen, die auf die Produktion von Mobiltelefonen abzielen, beginnen.

So ließ der indonesische Handelsminister Gita Wirjawan am heutigen Dienstag verlautbaren, dass die Foxconn International Holdings (WKN: A0DP3Y) in den nächsten fünf bis zehn Jahren fünf bis zehn Mrd. US-Dollar in die Errichtung von Fabrikaktionsanlagen investieren werde. Zunächst sollen ab Oktober 2012 drei Millionen Einheiten pro Jahr produziert werden. Ab Juli 2013 sollen dann insgesamt 13 Millionen Units produziert werden. Dies soll durch die Errichtung mehrerer Werke bewerkstelligt werden.

Meldung gespeichert unter: Foxconn International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...