Foxconn erhöht iPhone-Produktion

Dienstag, 5. August 2008 10:05

Der taiwansche Auftragshersteller Foxconn hat seine iPhone 3G-Produktion infolge der hohen Nachfrage erhöht, wie Insider aus dem Unternehmensumfeld berichten. Demnach sei die wöchentliche Produktion auf rund 800.000 iPhones der zweiten Generation erhöht worden, womit Foxconn alle Register zieht.

Die Produktion von wöchentlich 800.000 iPhones überschreite die Kapazitäten von Foxconn, so dass sich bei Apple erste Befürchtungen über die Qualitätskontrolle breit machen, wie es heißt.

Behält Foxconn seine Produktion bei, würde das Unternehmen mehr als 40 Mio. iPhones pro Jahr produzieren. Ursprünglich wurde mit einer Nachfrage von 25 Mio. Einheiten über die gesamte Laufzeit des 3G-Handys gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Hon Hai Precision Industry Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...