Foundry sieht schwächere Zahlen

Freitag, 11. April 2008 15:21
Brocade Communications Systems

Der US-Routerhersteller Foundry Networks rechnet mit schwächeren Umsatzerlösen im vergangenen ersten Quartal 2008. Demnach werden sich die Erlöse voraussichtlich nur zwischen 148 und 150 Mio. US-Dollar bewegen, nach Einnahmen von 135,8 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Den Nettogewinn auf GAAP-Basis sieht das Unternehmen bei 13,0 bis 14,0 Mio. Dollar bzw. 0,08 bis 0,09 Dollar je Aktie. Analysten hatten in diesem Zusammenhang jedoch mit Einnahmen von 163,3 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 20 US-Cent je Aktie kalkuliert. Foundry-Chef Bobby Johnson führt die schwächeren Geschäftszahlen auf die Investitionszurückhaltung der Kunden infolge einer schwächeren US-Wirtschaft zurück.

Meldung gespeichert unter: Brocade Communications Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...