Foundry Networks brechen ein

Freitag, 30. April 2004 09:22

Die Aktien des Netzwerkspezialisten und Router-Herstellers Foundry Networks (Nasdaq: FDRY<FDRY.NAS>, WKN: 925661<FOY.FSE>) brechen nachbörslich um über 27 Prozent ein, nachdem das Unternehmen mit schwächeren Zahlen und einem pessimistischen Ausblick enttäuschte.

So berichtet Foundry für das vergangene Märzquartal von einem Umsatzplus von 14,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei der Router-Spezialist 104,0 Mio. Dollar umsetzen konnte. In diesem Zusammenhang erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 19,9 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 13,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Mit diesen Zahlen blieb das Unternehmen deutlich hinter den Umsatz- und Gewinnschätzungen der Wall Street zurück. Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Plus von 17 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von über 112 Mio. Dollar kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...