Fitbit-Produkte verkaufen sich besser als die Apple Watch

Wearables

Mittwoch, 1. Juli 2015 09:46
Fitbit

NEW YORK (IT-Times) - Der Börsengang des Fitnessband-Herstellers Fitbit an der New Yorker Börse war ein voller Erfolg. Bei 20 Dollar bei den Anlegern platziert, kletterten die Papiere zuletzt um knapp 15 Prozent im New Yorker Handel.

Grund für den massiven Kursanstieg ist offenbar eine aktuelle Studie von Bloomberg Slice Intelligence, wonach sich Fitbit-Produkte zuletzt besser verkauft haben als die Apple Watch. Diese Entwicklung überrascht, hatten viele Beobachter damit gerechnet, dass die Markteinführung der Apple Watch den Absatz von Fitbit-Produkten deutlich bremsen wird.

Zwar musste Fitbit tatsächlich einen Dämpfer im Vorfeld der Markteinführung der Apple Watch hinnehmen, diesen Rückschlag konnte Fitbit inzwischen offenbar wieder wettmachen. Laut Daten von Bloomberg Slice Intelligence verzeichnete die Apple Watch zwar in der ersten Woche nach der Markteinführung eine hohe Nachfrage, dennoch haben sich Fitbit-Smartbänder in den letzten Wochen und Monaten aber insgesamt besser verkauft, so das Fazit der Marktforscher.

Meldung gespeichert unter: Wearables

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...