First Solar will Stromproduktionskosten auf unter 1 Dollar pro Watt drücken

Sonnenstromerzeung schon ab 1 Dollar pro Watt

Dienstag, 23. Juni 2015 10:54
First Solar

TEMPE (IT-Times) - Die Solartechnik machte in den letzten Jahren große Fortschritte, was die Senkung der Produktionskosten betrifft. Auch die Kosten im Hinblick auf die Erzeugung von Solarstrom sollen noch weiter sinken.

First Solar CEO Jim Hughes glaubt fest daran, die Stromerzeugungskosten mithilfe der Dünnschichttechnik bis 2017 auf unter 1,0 US-Dollar pro Watt drücken zu können, berichtet Greentechmedia. Derzeit rangieren die Stromerzeugungskosten bei großflächigen Solaranlagen für Versorger noch zwischen 1,40 bis 2,10 Dollar pro Watt (Stand Ende 2014). Die durchschnittlichen Verkaufspreise für Solarmodule sind in 2014 um 12 Prozent gefallen.

Meldung gespeichert unter: Dünnschicht-Solarmodule (Thin-Film)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...