First Solar mit Großauftrag aus Japan

Dünnschichtmodule

Dienstag, 29. Juli 2014 10:08
First Solar

TOKIO (IT-Times) - Der US-Solarkonzern First Solar hat einen Großauftrag aus Japan erhalten. In dessen Rahmen liefert das Unternehmen Dünnschichtmodule mit einer Leistung von 100 Megawatt an die japanische XSOL Co Ltd. Über finanzielle Details des Auftrags wurde zunächst nichts bekannt.

Im Vorjahr gab First Solar bereits Pläne bekannt, rund 100 Mio. US-Dollar in die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten in Japan investieren zu wollen. Das Abkommen mit XSOL ermöglicht First Solar im zweitgrößten Solarmarkt nach China weiter Fuß zu fassen. Gleichzeitig erhält First Solar dadurch die Möglichkeit, in kleinen PV-Projekten mitzuwirken. XSOL gilt als einer der führenden Anbieter und Entwickler von Solarkraftwerken in Japan. Laut First Solar generieren die Dünnschichtmodule des Unternehmens acht Prozent mehr Energie als konventionelle kristalline Siliziummodule.

Meldung gespeichert unter: Dünnschicht-Solarmodule (Thin-Film)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...