First Solar bangt um Aufträge aus Deutschland

Freitag, 26. Juni 2009 10:14
First Solar

(IT-Times) - Nach der Gewinnwarnung von Phoenix Solar geht auch beim amerikanischen Dünnschichtspezialisten First Solar die Angst um. Hintergrund ist der Umstand, dass Phoenix Solar derzeit der größte Einzelkunde von First Solar ist.

Phoenix Solar hatte am Vortag bekannt gegeben, aufgrund des anhaltenden Preisverfalls bei Solarmodulen die Gewinnerwartungen von 31 Mio. Euro für das laufende Jahr nicht erfüllen zu können. Hapoalim Securities Analyst Gordon Johnson fürchtet nunmehr auch Auswirkungen auf das Geschäft von First Solar und rät Anlegern zum Verkauf von First Solar-Anteilen.

Meldung gespeichert unter: Dünnschicht-Solarmodule (Thin-Film)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...