Festnetzbetreiber TT&T kann Ausgaben senken

Dienstag, 13. August 2002 17:59

TT&T (Thailand: TT&T, WKN: 891489<TTH.FSE>), der größte Festnetzbetreiber in Thailand außerhalb Bangkok, hat heute die Zahlen für das zweite Quartal berichtet. Diese fielen nach Unternehmensangaben besser aus, da man die Ausgaben um rund ein Zehntel kürzen konnte.

Der Nettogewinn beläuft sich auf 836 Mio. Baht (20 Mio. USD) oder 0,3 Baht pro Aktie. Im Jahr zuvor war noch ein Nettoverlust von 347 Mio. Baht oder 0,31 Baht je Anteilsschein angefallen. Schließt man allerdings einen Einmalertrag von 1,51 Mrd. Baht mit ein, betrug der Gewinn im letzten Jahr rund 1,16 Mrd. Baht. Die Ausgaben konnten von 1,48 Mrd. Baht auf 1,33 Mrd. Baht gedrückt werden.

Aktien des Festnetzbetreibers haben in Frankfurt am frühen Abend einen Wert von 0,057 Euro – zu gestern ein Minus von rund 1,7 Prozent. (cch)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...