„Fast & Furious 6” spielt 120 Mio. US-Dollar in den USA ein

Kino

Dienstag, 28. Mai 2013 08:27
Fast6.gif

NEW YORK (IT-Times) - „Fast & Furious 6“ ist an den US-Kinokassen sehr erfolgreich gestartet. Am Memorial-Wochenende bis Montag spielte der Streifen in den USA 120 Mio. US-Dollar ein, so die Los Angeles Times mit Verweis auf Schätzungen des Distributors Universal Pictures.

Damit ist „Fast & Furious 6” der bis dato beste Streifen aus der „Fast & Furious“-Reihe mit Vin Diesel, Michelle Rodriguez und Gina Carano in den Hauptrollen. Der Film, finanziert durch Universal und Elliot soll 160 Mio. US-Dollar an Produktionskosten verschlungen haben und dürfte „Fast & Furious 5“ noch übertreffen, der weltweit 626,1 Mio. US-Dollar eingespielt hat. „Fast & Furious 6” ist in 59 ausländischen Märkten am Wochenende an den Start gegangen. (ami)

[youtube PP7pH4pqC5A]

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...