Fantastic streicht weitere Stellen

Breitband-Technologien

Mittwoch, 26. September 2001 12:52

Fantastic (WKN: 924382): Der schweizerische Softwarehersteller gibt weitere Stellenkürzungen bekannt. Jetzt will das Unternehmen rund ein Drittel der verbleibenden Belegschaft von 167 Mitarbeitern streichen - also rund 60 Arbeitsplätze. Hierdurch will das Unternehmen die Betriebskosten von jetzt 30 Mio. Dollar auf unter 20 Mio. Dollar drücken.

Diese weitere Sparmaßnahme ist die bisher letzte in einer Reihe von Restrukturierungs- und Kostensparmaßnahmen. Das Unternehmen hat bereits seine ausländischen Niederlassungen geschlossen und seinen Mitarbeiterstamm drastisch reduziert. Diese Maßnahmen wurden immer von Gewinn- und Umsatzwarnungen begleitet. Der Umsatz ist in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 70 Prozent eingebrochen. Um Umsätze anzukurbeln hatte Fantastic im Sommer Vertriebskooperationen mit IBM und HP geschlossen.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...