Fantastic senkt Umsatzprognose

Breitband-Technologien

Freitag, 3. August 2001 10:56

Die schweizerische Fantastic Corporation (WKN: 924382), ein Software-Anbieter für Breitbandübertragungen von Multimediainhalten hat seine Quartals- und Halbjahreszahlen am Freitag Morgen bekanntgegeben. Das Unternehmen hat im ersten Halbjahr 3,4 Mio. Dollar umgesetzt. Der Verlust betrug in diesem Zeitraum 34,6 Mio. Dollar. Damit hat das Unternehmen 71 Prozent weniger Umsatz gemacht als im vorhergehenden Jahr. Zudem hat das Unternehmen seinen Fehlbetrag ausgeweitet.

Diverse Restrukturierungsmaßnahmen und in strikter Sparplan wurden bereits zum Teil umgesetzt, so das Unternehmen. Die Betriebskosten wurden von 15 Mio. auf 7,5 Mio. gesenkt. Die Mitarbeiterzahl wurde deutlich von 350 auf 183 gesenkt. Der Finanzchef des Unternehmens geht davon aus, dass der Effekt der Sparmaßnahmen erst vollständig im nächsten Quartal wirksam wird. Die liquiden Mittel betrugen Ende Juni 52,3 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...