Fantastic kooperiert mit IBM

Breitband-Technologien

Mittwoch, 25. April 2001 15:00
International Business Machines (IBM)

Fantastic Corp. (WKN: 925476): Das Schweizer Software-Unternehmen Fantastic hat eine Kooperation mit dem US-Computerhersteller IBM gemeldet. Wie Fantastic am Mittwoch mitteilte, werden beide Unternehmen künftig gemeinsam Breitbandlösungen zur Verwaltung und Verteilung digitalisierter Inhalte entwickeln und vertreiben. Fantastic werde die Software-Produkte für den Betrieb auf IBM AIX und Linux portieren.

Weiter hieß es, dass Fantastic künftig die eigene Software in Verbindung mit IBM-Produkten anbieten werde. Im Gegenzug werde IBM die digitale Breitbandsoftware von Fantastic in die eigenen Lösungen für die Aufbereitung und inhaltliche Gestaltung digitaler Medien integrieren. Der Vertrag mit Fantastic ist eine Erweiterung der im Dezember 2000 für den europäischen Markt beschlossene Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Mitte des Monats hatte Fantastic eine Zusammenarbeit mit dem Zweiten Deutsche Fernsehen im Bereich Breitband-Übertragungstechnologien vereinbaren können.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...