Facebook vor IPO: General Motors setzt Werbung auf Facebook ab

Mittwoch, 16. Mai 2012 16:39
Facebook Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Keine gute Werbung für den anstehenden Börsengang des Social-Networking-Giganten Facebook. Der Autohersteller General Motors (GM) hat entschieden, seine Werbung auf Facebook aufgrund der geringen Resonanz einzustellen, bestätigt GM-Sprecher Tom Henderson gegenüber dem Wall Street Journal.

GM ist der drittgrößte Werber in den USA und hat rund zehn Mio. Dollar jährlich für Werbung auf Facebook ausgegeben. Die Entscheidung ist nach einer Routineüberprüfung der Marketingausgaben gefallen. Facebook setzte zwar im Jahr 2011 rund 3,7 Mrd. US-Dollar um und dürfte den Verlust des GM-Marketingbudgets in Höhe von zehn Mio. Dollar verschmerzen, allerdings wirft die Aktion ein negatives Licht auf den Börsengang von Facebook. Zudem könnten andere Unternehmen dem Beispiel von GM folgen und ihr Werbebudget ebenfalls abziehen. Damit würde das Geschäftsmodell von Facebook ernsthaft in Frage gestellt. Facebook will seine Aktien zwischen 34 und 38 Dollar bei den Anlegern platzieren, wobei die Papiere anschließend am Freitag erstmals unter dem Ticker-Symbol „FB“ erstmals an der Nasdaq gehandelt werden sollen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...