Facebook und Yahoo retten alte E-Mail-Adressen

E-Mail-Dienste/Social Network

Freitag, 24. Oktober 2014 16:51
Facebook

MENLO PARK/SUNNYVALE (IT-Times) - Als Yahoo! bekanntgab, E-Mail-Adressen längst verwahrloster Accounts wiederverwerten zu wollen, zeigten sich Nutzer alles andere als begeistert und witterten eine Sicherheitslücke. Diese wollen Facebook und Yahoo! nun gemeinsam schließen.

Mithilfe des gespeicherten Internetprotokolls wollen Facebook und Yahoo! das Simple Mail Transfer Protocol, kurz SMTP, nutzen. Gemeinsam haben die Unternehmen eine Software entwickelt, die den Zeitpunkt ermittelt, an dem die E-Mail-Adresse zuletzt legitim genutzt wurde. Hat der E-Mail-Account offensichtlich den Besitzer gewechselt, kann dieser nicht länger im Zusammenhang mit Facebook verwendet werden. So soll das Hacken von alten AOL oder Hotmail-Accounts deutlich erschwert werden, wie Facebook in einem Post mitteilte.

Meldung gespeichert unter: E-Mail

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...