Facebook übertrifft Erwartungen deutlich - Übernahme von Moves

Social Networking

Donnerstag, 24. April 2014 21:26
Facebook Unternehmenslogo

MENLO PARK (IT-Times) - Das führende soziale Netzwerk Facebook hat im vergangenen ersten Quartal 2014 mit überzeugenden Quartalszahlen aufwarten können. Gleichzeitig hat das Unternehmen einen weiteren Zukauf getätigt und den finnischen Mobile-App-Entwickler ProtoGeo Oy übernommen. ProtoGeo steht hinter dem Fitness-Tracking-App Moves. Die App wurde bis dato mehr als vier Millionen Mal für iOS und Android heruntergeladen, so ProtoGeo. Über finanzielle Details dieser Transaktion wurde zunächst nichts bekannt.

Insgesamt gelang Facebook ein guter Start in das Jahr 2014. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal 2014 um 72 Prozent auf 2,51 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz aus Online-Werbung zog um 82 Prozent auf 2,27 Mrd. US-Dollar an. Die mobilen Werbeerlöse legten um 53 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 1,3 Mrd. US-Dollar zu, während die Erlöse durch Desktop-Werbung um 8,0 Prozent anzogen. Der Nettogewinn zog im ersten Quartal 2014 um 193 Prozent auf 642 Mio. Dollar an. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) kletterte um 184 Prozent auf 885 Mio. Dollar oder auf 34 US-Cent je Aktie, womit Facebook die Markterwartungen der Analysten deutlich übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 2,36 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 24 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...