Facebook: Social Media Plattform gibt nach und zahlt Steuern im Ursprungsland

Internationale Steueroptimierung

Freitag, 4. März 2016 17:41
Facebook

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Das Online-Netzwerk Facebook Inc. will seine Steuerstrategie ändern. Damit reagiert das Unternehmen auf Kritik und will für mehr Transparenz sorgen.

Bislang hatte Facebook Inc. Steuern gespart, indem länderspezifische Umsätze durch Anzeigenkunden aus dem Vereinten Königreich in Irland verbucht wurden.

Facebook will nun künftig die Umsätze durch Anzeigenwerbung in Großbritannien aufführen und den Gewinn im Vereinigten Königreich versteuern.

Weil Google ähnlich verfuhr, hatte die britische Regierung im vergangenen eine neue Steuer auf Gewinne, die Offshore erwirtschaftete werden, eingeführt. Das nun unter Alphabet firmierende Unternehmen muss im Zuge dessen 130 Britische Pfund o der rund 171 Mio. Euro nachzahlen. (lim/rem)

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...