Facebook schielt auf den Marktanteil von StudiVZ

Dienstag, 7. Oktober 2008 12:44
StudiVZ

BERLIN - Die US-Internet-Community Facebook schielt immer stärker auf den deutschen Markt. Allerdings sieht sich das Portal hier mit nationalen Anbietern wie StudiVZ auch einem nicht zu verachtenden Wettbewerb ausgesetzt. 

In den USA sorgte Facebook seit der Gründung für erhebliches Aufsehen. Das internationale Social-Network-Portal verzeichnet momentan rund 110 Millionen aktive Nutzer und gehört damit zur Weltspitze. Zwar gibt es auch weitere große internationale Anbieter, etwa MySpace (News Corp.), dennoch können diese von den Zuwachsraten von Facebook nur träumen. Entsprechend zog Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) auch die Konsequenzen und stieg dieses Jahr für eine Rekordsumme bei Facebook ein. 

Gegründet wurde Facebook von Mark Zuckerberg, einem Uni-Absolventen aus den USA, der das Portal ursprünglich gründete, um mit Kommilitonen in Kontakt zu bleiben. Nun schielt Zuckerberg auf neue Märkte und will die Präsenz des Portals in Deutschland steigern. Besonders Studenten stünden dabei, so das Handelsblatt im Mittelpunkt der Image- und Marketingkampagne, die Zuckerberg in Berlin präsentierte. Dabei setzt Facebook auf sogenanntes virales Marketing. Es werden keine herkömmlichen Kampagnen mehr gestartet, sondern Nutzer werben neue User durch Mund-zu-Mund-Propaganda, oft gekoppelt an Wettbewerbe, wer wie viele neue Nutzer in einer bestimmten Zeit gewinnen kann. 

Meldung gespeichert unter: StudiVZ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...