Facebook schiebt Anteilshandel von Mitarbeitern einen Riegel vor

Mittwoch, 7. April 2010 10:27
Facebook Unternehmenslogo

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Eine Beteiligung an dem Social Network Facebook ist begehrt, in der Vergangenheit sicherte sich unter anderem die Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) ein Stück vom Kuchen. Nun will CEO Mark Zuckerberg allerdings strenger kontrollieren, wer sich wann und vor allem mit wie viel an seiner Plattform beteiligt.

Facebook schob als Folge der neuen Strategie nun dem Anteilshandel von Mitarbeiterseite einen Riegel vor. Diese können nun, anders als noch bis vor kurzem, nicht mehr ohne weiteres Anteile auf dem sogenannten zweiten Markt (secondary market) veräußern. Stattdessen will man bei Facebook, so verschiedene US-Medienberichte, ein Handelsfenster öffnen. In diesem Zeitraum ist der Handel mit Anteilen an Facebook weiterhin möglich. Grund für diese Limitierung ist unter anderem das geltende US-Recht für nicht börsennotierte Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...