Facebook-IPO kostet UBS 350 Mio. US-Dollar

Mittwoch, 1. August 2012 09:07
Facebook Unternehmenslogo

ZÜRICH (IT-Times) - Durch den fehlgeschlagenen Facebook-Börsengang musste die Schweizer Großbank UBS zuletzt einen Verlust von mehr als 350 Millionen US-Dollar hinnehmen. Der Verlust halbierte nahezu den gesamten Gewinn von UBS im zweiten Quartal, wie das Wall Street Journal berichtet.

Die Schweizer Bank will nun rechtliche Schritte einleiten, um zumindest einen Teil seiner Verluste wieder hereinzuholen. Federführende Investmentbanken hatten Facebook-Aktien im Mai dieses Jahres zu 38 US-Dollar bei den Anlegern platziert. Infolge des IPOs war der Facebook-Aktienkurs deutlich eingebrochen. Unmittelbar nach den jüngsten Quartalszahlen brachen Facebook-Aktien weiter ein. Zuletzt fielen die Papiere um weitere 6,2 Prozent auf unter 22 US-Dollar. (ami)
 

Folgen Sie uns zum Thema Facebook, Internet und/oder Börsengang (Initial Public Offering = IPO) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Börsengang (Initial Public Offering = IPO)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...