Facebook Home nicht nur für Smartphones

Soziales Netzwerk

Donnerstag, 4. April 2013 20:24
Facebook Unternehmenslogo

MENLO PARK (IT-Times) - So viel steht fest: Es wird kein Facebook-Smartphone geben. Die zuvor aufgekommenen Gerüchte stimmten: Es wird eine neuen Startbildschirm für Android-Smartphones geben und dieser, so verspricht das Konzept, wird die verbreiteten Oberflächen der Hardwarehersteller auf Wunsch ersetzen.

Das Ziel von Facebook Home ist, Aufgaben und Apps als Hauptfunktion eines Telefons zu verlassen und in eine interaktive, vollvernetze Welt einzutauchen. Hierzu ersetzt Facebook Home den Heimatbildschirm auf Android-Geräten und wird somit zur Schaltzentrale. Facebook-Updates stehen damit zunächst im Mittelpunkt des Telefons, dazu kommen Chat Heads genannte Symboly, die das Konterfei von Facebook-Freunden in einer runden Blase darstellen und dem Nutzer mitteilen, dass eine neue Nachricht eingetroffen ist. Anders als bei üblichen Nachrichten-Systemen verschwinden diese jedoch nicht, sondern schweben über anderen Apps bis man mit ihnen interagiert. Soll eine Konversation gestartet werden, wird zudem nicht die App gewechselt sondern lediglich der Chat-Bildschirm über die bisherige App gelegt. Ein Wechsel zwischen Nachrichten und Chrome oder einer beliebigen anderen App fällt somit weg.

Meldung gespeichert unter: Facebook Home

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...