Facebook goes Virtual Reality - Oculus VR übernommen

Virtual Reality

Mittwoch, 26. März 2014 08:44
OculusRiftVR.gif

MENLO PARK (IT-Times) - Das soziale Netzwerk Facebook verstärkt sich erneut durch einen milliardenschweren Zukauf und schluckt den Virtual Reality-Spezialisten Oculus VR für rund 2,0 Mrd. US-Dollar, wie Facebook am Dienstag mitteilte.

Der Kaufpreis setzt sich aus einer Barkomponente in Höhe von 400 Mio. US-Dollar sowie 23,1 Millionen Facebook-Aktien zusammen, die mit etwa 1,6 Mrd. US-Dollar zu bewerten sind. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass die Übernahme noch im zweiten Quartal 2014 abgeschlossen werden kann. Erreicht Oculus VR bestimmte Performance-Ziele bzw. Meilensteine, sollen zusätzlich nochmals 300 Mio. US-Dollar in bar und Aktien fließen. Damit könnte die Übernahme für Facebook noch teurer werden.

Oculus VR steht als Entwickler hinter dem Headset Oculus Rift. Dabei handelt es sich um ein Virtual Reality Headset, dass hauptsächlich im Bereich 3D-Gaming eingesetzt wird. Das Unternehmen wurde von Palmer Luckey, Brendan Iribe, Michael Antonov und Nate Mitchell gegründet. Oculus verzeichnet dabei einen starken Rückhalt von Seiten von Softwareentwickler, denn es liegen bereits mehr als 75.000 Bestellungen für das Entwicklungskit von Oculus Rift vor.

Meldung gespeichert unter: Oculus VR

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...