Facebook-Forscher haben kaum Grenzen

Social Networking

Donnerstag, 3. Juli 2014 14:55
Facebook Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Im Zuge des Skandals um manipulierte Newsfeeds bei Facebook kommen nunmehr weitere Details ans Licht. Demnach hat das Forscherteam bei Facebook kaum Grenzen, wenn es um die Verbesserung und Auswertung von Facebook-Produkte geht.

Wie das Wall Street Journal mit Verweis auf einen Facebook-Datenforscher berichtet, kann jedes Mitglied im Forscherteam einen Test laufen lassen. Das Forscherteam hat Zugriff auf das tägliche Leben von rund 1,3 Mrd. Facebook-Nutzer. Facebook Chief Operating Officer Sheryl Sandberg hat sich inzwischen für die “schlechte Kommunikation” des einwöchigen Forschungsexperiments entschuldigt. Facebook manipulierte den Newsfeed von knapp 700.000 Facebook-Nutzern, um zu sehen, welchen Einfluss positive und negative Nachrichten auf die Stimmung der Nutzer haben. (ami)

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...