Facebook erteilt Panic-Button eine Absage

Montag, 22. März 2010 15:15
Facebook

LONDON (IT-Times) - Das Social-Networking-Portal Facebook wird auf seiner englischen Hauptseite keinen Panic-Button installieren, wie vom englischen Home Secretary gefordert. Stattdessen erwägt Facebook seine bestehenden Reporting-Funktionen auszubauen, um die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten, wie der Dienst Telecomseurope.net berichtet.

Im Vordergrund stehen die Bemühungen, Kinder und Jugendliche vor ungewollten Kontakten besser zu schützen. Facebook gilt mit mehr als 400 Millionen registrierten Nutzern inzwischen als das weltweit führende Social-Networking-Portal. (ami) 

Folgen Sie uns zum Thema Facebook und/oder Internet via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...