Facebook - bisher keine Monetarisierungspläne für WhatsApp

Mobile Messaging

Donnerstag, 9. Oktober 2014 16:34
Facebook - WhatsApp

NEW YORK (IT-Times) - Erst vor kurzem hatte Facebook die milliardenschwere Übernahme des Mobile-Messaging-Dienstes WhatsApp erfolgreich abgeschlossen. Die Übernahme war mit 21,5 Mrd. US-Dollar sogar noch etwas teurer als zunächst angekündigt.

Am Donnerstag äußerte sich Facebook CEO Mark Zuckerberg zur Übernahme. Kurzfristig habe man keine Pläne, Geld aus dem Service zu schlagen, so der Facebook-Chef gegenüber Reuters. Details wollte der Facebook-Chef nicht nennen. WhatsApp ist mit mehr als 500 Mio. Nutzern eine der beliebtesten Mobile-Messaging-Anwendungen überhaupt. WhatsApp funktioniert über verschiedene mobile Plattformen (Android, iOS etc.) und Smartphones hinweg. Die App verzichtet bislang auf Werbeeinblendungen und kostet 0,99 Dollar im Jahr, wobei das erste Jahr kostenlos ist.

Meldung gespeichert unter: WhatsApp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...