Fabasoft rutscht in den roten Bereich

Content Management Software

Donnerstag, 23. August 2012 12:45
Renesas Electronics Logo

LINZ (IT-Times) - Das österreichische Softwareunternehmen Fabasoft hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2012/2013 bekannt gegeben und musste einen sinkenden Umsatz sowie ein negatives EBIT ausweisen.

So ging der Umsatz von 5,5 Mio. Euro im ersten Quartal 2011/2012 auf 5,1 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel von plus 0,2 Mio. Euro in den negativen Bereich auf einen Wert von minus 0,3 Mio. Euro. Damit erwirtschaftete die Fabasoft AG (WKN: 922985) ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von minus 0,7 Mio. Euro, nach minus 0,2 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit blieb mit 0,9 Mio. Euro zwar im positiven Bereich, sank aber von 2,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2011/2012.

Meldung gespeichert unter: Fabasoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...