Extreme Networks meldet rückläufige Einnahmen - weiterhin rote Zahlen

Montag, 2. Mai 2011 10:08

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Netzwerkausrüster Extreme Networks hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2011 weniger umgesetzt als im Vorjahr, gleichzeitig konnte das Unternehmen aber seinen Nettoverlust verringern.

Für das vergangene Märzquartal meldet Extreme Networks einen Umsatzrückgang auf 75,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 78,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verbuchte das Unternehmen einen Nettoverlust von 4,6 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 5,4 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Extreme Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...