Expedia kauft Rivalen Orbitz für 1,6 Mrd. Dollar

Online-Reisen

Donnerstag, 12. Februar 2015 15:25
Expedia_new.gif

BELLEVUE (IT-Times) - Mega-Fusion in der Online-Reisebranche. Die Online-Reiseagentur Expedia kauft den Rivalen Orbitz Worldwide für insgesamt 1,6 Mrd. US-Dollar in bar, um seine Marktstellung gegenüber den großen Konkurrenten Priceline Group zu stärken. Expedia-Aktien präsentieren sich im frühen Handel deutlich fester und klettern um rund zehn Prozent.

Expedia (Nasdaq: EXPE, WKN: A1JRLJ) ist demnach bereit 12 US-Dollar je Aktie in bar für jede ausstehende Orbitz Worldwide-Aktie zu bezahlen. Das Angebot entspricht einem Aufpreis von 25 Prozent gegenüber dem letzten Schlusskurs von Orbitz Worldwide vom letzten Mittwoch. Mit der Transaktion gelangt Expedia in den Besitz der Marken CheapTickets, eBookers und HotelClub. Auch Business-to-Business Seiten wie das Orbitz Partner Network gehören künftig zu Expedia.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...