Expedia: Gewinn bricht um 90 Prozent ein

Online-Reiseanbieter meldet Zahlen

Mittwoch, 6. Februar 2013 12:17
Expedia

BELLEVUE (IT-Times) - Der Online-Reisespezialist Expedia hat im vergangenen vierten Quartal 2012 einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen müssen, obwohl das Unternehmen deutlich mehr Hotelübernachtungen vermitteln konnte.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Expedia (Nasdaq: EXPE, WKN: A1JRLJ) einen Umsatzsprung um 24 Prozent auf 974,9 Mio. US-Dollar. Der Gewinn brach im jüngsten Quartal um 90 Prozent auf 6,7 Mio. US-Dollar oder fünf US-Cent je Aktie ein, nach einem Profit 70,3 Mio. Dollar oder 51 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Die Ergebniszahlen beinhalten Rückstellungen in Höhe von 111 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit einer Klage gegen eine Hotel-Belegungssteuer in Hawaii. Sollte Expedia den Rechtsstreit gewinnen, kann dieser Betrag teilweise oder vollständig wieder zurückgebucht werden.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Expedia einen Nettogewinn von 88,9 Mio. Dollar oder 63 US-Cent je Aktie erwirtschaften. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 930 Mio. US-Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 65 US-Cent je Aktie gerechnet. Der Gewinnrückgang ist auch auf steigende Kosten zurückzuführen.

Meldung gespeichert unter: Online-Reisen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...