Ex-Infineon-Chef Schumacher zum Großteil freigesprochen

Montag, 26. Oktober 2009 17:50
Infineon Technologies

MÜNCHEN (IT-Times) - Das Verfahren gegen den Ulrich Schumacher, ehemaliger Chef von Infineon Technologies, wurde mit Interesse verfolgt. Die Anklage lautete auf Bestechlichkeit, Betrug und Untreue.

Nun wird der Prozess gegen den früheren Infineon-Manager eingestellt. Nach einer Meldung der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland sei es nicht möglich gewesen, den Hauptvorwurf der Bestechlichkeit im Verfahren nachzuweisen. Allerdings muss Schumacher wegen Steuerhinterziehung eine Geldstrafe in unbekannter Höhe zahlen. Am Mittwoch dieser Woche folgt dann der formale Begründungsspruch des Urteils. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...