Europäische Kommission: Apples Steuer-Deal in Irland ist illegal

Regulierer

Mittwoch, 1. Oktober 2014 12:32
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Apple muss Steuernachzahlungen in Milliardenhöhe fürchten: Die Steuervereinbarungen mit Irland seien unfair, so die Regulatoren der Europäischen Union.

Apples Steuervereinbarungen mit Irland zielten darauf hinaus, dem iPhone-Hersteller einen finanziellen Vorteil zu sichern. Im Gegenzug bietet Apple neue Arbeitsplätze in Irland. Dies geht aus dem Schreiben an die irische Regierung des EU-Wettbewerbskommissars Joaquin Almunia hervor. Apple drohen demnach Steuerrückzahlungen, die bis ins Jahr 2003 zurückgehen und eine Milliardenhöhe erreichen können.

Meldung gespeichert unter: Apple Watch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...